Rheinbrücke in Krefeld für LKW ab 13.09.2019 gesperrt

12.09.2019
Sehr geehrte Damen und Herren,
mit dieser Sondermeldung übermitteln wir Ihnen eine Information von Straßen.NRW zur geplanten Sperrung der Krefeld/Uerdinger-Rheinbrücke (B288) für LKW ab 7,5 Tonnen.

Zitat
Die Rheinbrücke im Zuge der B288 bei Krefeld-Uerdingen wird ab Freitag, den 13.09.2019 17:00 Uhr, wegen Sanierungsarbeiten für den LKW-Verkehr ab 7,5 Tonnen gesperrt. Für den PKW-Verkehr ist die Brücke weiterhin befahrbar.
Bei der turnusmäßigen Überprüfung des denkmalgeschützten Bauwerkes haben Ingenieure des Landesbetriebs Straßenbau NRW diese Woche massive, lokal begrenzte Betonabplatzungen an der Unterseite der Betonfahrbahnplatte festgestellt. Hierdurch ist die Tragfähigkeit der Fahrbahnplatte beeinträchtigt. Die festgestellten Schäden sind sanierungsfähig, so dass die Brücke nach der Sanierung voraussichtlich wieder vollumfänglich nutzbar sein wird.
Der Schwerlastverkehr hat in erheblichem Maße zu den jetzt festgestellten Schäden beigetragen. Um die Brücke vor stärkeren Schäden zu schützen und weitere Untersuchungen durchführen zu können, ist die Sperrung der Brücke für den LKW-Verkehr notwendig. Straßen.NRW hat nach Bekanntwerden der Schäden mit der genauen Analyse vor Ort begonnen. Ziel ist es, bis Mitte Oktober ein Sanierungskonzept zu haben. Aussagen über die Dauer der Sperrung können erst mit Abschluss dieser Arbeiten getätigt werden.
Eine Umleitungsstrecke für den Schwerverkehr wird derzeit abgestimmt.
Zitat Ende

Aus oben genannten Gründen werden die Verkehre auf andere Strecken umgeleitet. Die nächstmögliche Alternative ist die Brücke der Solidarität. Durch diese Verteilung der Verkehre erhöht sich das Aufkommen massiv und die Umleitungswege gelangen an ihre Kapazitätsgrenzen. Bitte haben Sie Verständnis, dass es hierdurch zu Verzögerungen in Gestellungen sowie Umfuhren kommen kann.

Bei Rückfragen können Sie sich gerne an uns wenden.
Ihr ICLS-Team

LKW-Durchfahrtsverbot Stadtgebiet Köln


21.08.2019

Sehr geehrte Damen und Herren,
gestern gab die Stadt Köln offizielle Informationen bezüglich der Umsetzung einer
LKW -Fahrverbotszone im Stadtgebiet Köln mit Start zum 22.08.2019 heraus.

Von der Sperrung betroffen ist nur der Durchfahrtsverkehr, nicht aber der direkte Anlieferverkehr in diesem Gebiet.

Aktuell wird seitens Wirtschaft und Logistikverbänden eine Ausnahme der B51 (Rheinuferstrasse) gefordert, welche derzeit eine Hauptachse für den LKW-Verkehr von und zum Hafen Köln-Niehl darstellt, wo sich auch das Containerdepot CTS befindet.

Ohne die Freigabe der Rheinuferstrasse werden Ausweichrouten in die südlichen und östlichen
Gebiete genutzt werden müssen. Hierbei ergeben sich pro Gestellung bis zu 50 Mehrkilometer Umweg.

Wir erwarten für Mitte September eine entsprechende Entscheidung, ob bzw. welche Sonderregelungen von der Stadt akzeptiert werden. Daraus ergibt sich dann, ob weiterhin Ausweichrouten mit großen Umwegen genutzt werden müssen.

Bitte beachten Sie, dass es in Einzelfällen je nach Route Preisanpassungen unsererseits geben kann.

Wir bitten um Ihr Verständnis.

Bei Rückfragen können Sie sich gerne an uns wenden.
Ihr ICLS-Team

Neueröffnung vom Inlandsbüro unter neuer Führung und Adresse

01.01.2019
Nach dem tragischen und viel zu frühen Ableben unseres geschätzten Kollegen Heiko Neddermann Mitte letzten Jahres haben wir einige Zeit gebraucht, um eine adäquate Lösung für unser Inlandsbüro zu finden.

Mit Bernd Schinke haben wir einen ehemaligen Kollegen von Heiko aktivieren können, der nicht nur im Hinterland über ein sehr großes Netzwerk verfügt, sondern auch jede Menge Erfahrung mitbringt. Er hat über ein Jahrzehnt lang bei zwei Reedereien gearbeitet, einige Jahre beruflich in Rotterdam und Bremen verbracht und auch die speditionelle Seite bei namhaften Speditionen sehr gut kennengelernt. Von daher sind wir sehr froh, dass wir diese Position in angemessener Form neu besetzen konnten.

Aufgrund der Wichtigkeit des Standortes, aber auch der räumlichen Nähe zum Wohnort, haben wir das Büro ab dem 01. Januar 2019 nach Duisburg verlegt und sind hochmotiviert von diesem Standort aus, den Anforderungen des Marktes noch mehr Rechnung tragen zu können. Unsere Aktivitäten werden durch diese Möglichkeit wieder ausgebaut und wir sind überzeugt, dass wir uns den Herausforderungen der heutigen Zeit noch besser stellen können.

 

Kontaktdaten

ICLS GmbH

International Container Logistics & Service GmbH

 

Tectrum Gebäude Tec-Base

Bismarckstraße 120-142

47057 Duisburg

 

Telefon: +49 (0)40 - 7200449-31

Mobil: +49 (0)151 - 44249401

E-Mail: bernd.schinke@icls-logistics.de